Beliebteste Bauorte in Deutschland

Wo bauen Bauherren in Deutschland am liebsten? Wir haben für Sie die beliebtesten Bauorte und Baugebiete in Deutschland ausfindig gemacht. Im Folgenden möchten wir Hausinteressenten einen kleinen Überblick über den momentanen Hausbautrend und die bestehende Wohnsituation in Deutschland geben.

Baugebiete, Bauorte je nach Alter?

Viele, gerade jüngere Menschen, ziehen das städtische Umfeld dem ländlichen und ruhigen Umland vor. Hier können vor allem die Großstädte in Ostdeutschland wie Dresden oder Leipzig oder natürlich die Dauerbrenner wie München oder Hamburg vor den anderen Städten punkten. Auf Grund des großen Angebots an Arbeitsplätzen und einem deutlich höheren Freizeitwertes ziehen demnach auch ländliche Bewohner in die Stadt.

Dieser Hausbautrend bringt jedoch höhere Grundstückspreise mit sich, abhängig von der Begehrlichkeit der jeweiligen Baugebiete. Auch für diejenigen, denen die Stadt zu wenig grün und ruhig erscheint, hat dies den Vorteil, dass die Grundstückspreise der Bauorte in den ländlichen Gegenden fallen. Nicht immer sind gute Wirtschaftsorte auch gute Bauorte (Wohnorte). Deswegen sollten Sie sich als Hausinteressent erst einmal die Frage stellen, wo Sie in Zukunft leben möchten und wie weit aufs Land Sie bereit sind zu ziehen.

Bauorte und Baupreise je nach Bundesland

Am teuersten sind die Baugebiete in Bayern, gefolgt von Baden-Württemberg sowie dem Saarland. Es ist also durchaus ein Nord-Süd-Gefälle erkennbar. Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Hessen und Thüringen liegen im mittleren Preissegment, während sich die Bundesländer Bremen, Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen günstigere Grundstückspreise freuen dürfen. Am günstigsten ist es in Sachsen-Anhalt.

In welchem Bundesland wohnen Sie? Wir bauen Häuser in ganz Deutschland, Sie benötigen nur ein Grundstück.

Bauorte und beliebteste Städte für einen Hausbau

Unter den Großstädten finden sich die günstigsten Baugebiete in Hamburg, während sich die Hauptstadt eher im Mittel bewegt. Besonders teuer ist es in der bayerischen Landeshauptstadt München. Der Hausbautrend zeigt jedoch auch, dass ein teures Grundstück in Ballungsräumen durch die höhere Bauunternehmenszahl und dem damit verbundenen Preiskampf, durchaus beim eigentlichen Hausbau günstiger sein kann als ländliche Gebiete.

Es ist also kein deutliches Stadt-Land-Gefälle entstanden. Im deutschlandweiten Vergleich sind die Preise für Neubauten in den letzten Jahren um einige Prozent gestiegen. Das liegt vor allem daran, dass die meisten Bauherren bereit sind, mehr Geld in eine gute, umweltfreundliche Gebäudeausstattung zu investieren. Als Fazit kann man also sagen, dass jeder Hausbautrend seine Vor- und Nachteile mit sich bringt. Aber Sie sollten sich von dieser Statistik nicht beirren lassen. Auch mit wenig Budget lässt sich der Traum vom Eigenheim verwirklichen, man muss nur länger und ausgiebiger Recherchieren und sich das Preis-Leistungs-Verhältnis genauer ansehen.

Es ist nie zu spät ein Haus zu bauen - Günstige Bauorte gibt es, wenn auch weitaus geringer als früher, in jedem Bundesland.

Wir haben unseren Sitz in Bayern und produzieren Fertighäuser für ein gesundes Leben nach dem Hausbau. Schließlich sollte man nicht nur nach dem Grundstücks- und Hauspreis gehen, sondern auch Wert auf die Nachhaltigkeit legen. Wir bauen in ganz Deutschland, natürlich “Made in Germany“. Die Qualität und unser unschlagbares Preismodell sorgen dafür, dass auch Hausbauer mit einem nicht allzu üppigen Geldbeutel immer wieder auf unsere Bauleistung zurückgreifen.

Fanden Sie den Beitrag nützlich? Dann teilen Sie ihn JETZT mit Ihren Freunden!