Der Bungalow mit vielseitigen Möglichkeiten – einfach klasse!

Ob klassisch oder modern, die Bungalow - Bauweise ist wieder im Kommen. Der Bungalow war bereits im 20. Jahrhundert in Europa sehr beliebt.

Ein Comeback eine Bauweise mit offenen Grundrissen und individuellen Gestaltungsmöglichkeiten.

Bungalow – Eigenschaften der Bauweise

Ein Bungalow beschreibt ein eingeschossiges Gebäude, bei dem sich die Räume auf einer zentralen Wohnebene befinden und somit auch direkt erreichbar sind. Charakteristische Eigenschaften sind quadratische oder rechteckige Grundrisse mit Flachdächern. Der klassische Bungalow wird ohne Keller gebaut. Trotz alledem gibt es gute Gründe für eine Unterkellerung, dies wird jedoch nicht als Wohngeschoss mitgezählt. Oftmals findet man Teilunterkellerungen für Waschküche, Heizung und sonstige Hausanschlüsse, sodass Sie auf der Wohnebene ein bis zwei Räume mehr zur Verfügung haben.

Bungalow – Gestaltungsfreiheit der Bauweise

Bei der Planung und Umsetzung eines Bungalows können Sie ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Bevorzugen Sie einen modernen Bungalow mit Satteldach, oder lieber einen modernen Bungalow mit Pultdach, Walmdach oder Flachdach? Des Weiteren können Sie zwischen den verschiedenen folgenden Grundrissen wählen: rechteckig, quadratisch, in L- oder Z-Form. Auch bei der Fassadengestaltung ist Ihnen kaum eine Grenze gesetzt. Durch die eingeschossige Bauweise muss auf keine tragenden Wände oder Statik Rücksicht genommen werden, demnach ist ein Bungalow besonders für offene und moderne Raumkonzepte geeignet. Meist werden große Türen – und Fensterfronten eingebaut, sodass viel Licht nach innen gelangen kann. Einem lichtdurchfluteten Raumkonzept steht nichts mehr im Wege. Eine Besonderheit beim Bungalow ist der fließende Übergang zwischen Garten (Außenbereich) und Innenbereich, somit wird die Wohnfläche ein wenig erweitert.

Bungalow – Alles auf einer Ebene

Der Bau eines Bungalows bringt gewisse Vorteile mit sich, besonders das barrierefreie Wohnen spricht hierfür.
Alle Räume sind stufenlos auf einer Ebene zu erreichen. Dies sind ideale Voraussetzungen für ein erleichtertes Leben für Menschen mit einer Gehbehinderung, für die ältere Generation, aber auch für Familien mit kleinen Kindern. Die Sturzgefahr ist deutlich geringer.

Bungalow – Vorteile & Nachteile

  • Der wichtigste Vorteil wurde bereits im vorhergehenden Text beschrieben - das barrierefreie Leben in einem Bungalow. Aufgrund der eingeschossigen Bauweise wird keine Treppe, bzw. auch kein Treppenhaus benötigt, dieser Platz steht Ihnen jetzt zur freien Verfügung.

  • Außerdem ist die individuelle Gestaltung des Grundrisses durch die Nichtbeachtung der tragenden Wände eine Besonderheit.

  • Arbeit und Privatleben kann miteinander verbunden werden. Ein Bungalow bietet die Möglichkeit einen Trakt für das Bürogebäude mit separatem Eingang und einen Trakt für die Wohnräume einzuplanen.

  • Falls Arbeiten am Haus anfallen, kann sogar ohne Gerüst gearbeitet werden – haben Sie daran schon gedacht?

Allerdings sollten auch die negativen Seiten durch geleuchtet werden:

  • Durch das Leben auf einer Ebene wird auch eine große Grundfläche benötigt und demnach ist ein großes Grundstück notwendig. Besonders in Großstadtnähe sind solche Grundstücke rar und gerade bei hohen Grundstückspreisen kann der Preis für den Bau eines Bungalows enorm ansteigen.

  • Höhere Baukosten entstehen nicht nur durch das Grundstück sondern auch durch die großen Dach – und Wandflächen. Aufgrund der geringeren Kompaktheit wird ein Mehraufwand an Isolierung notwendig, um dieselbe Energiekennzahl der zweigeschossigen Gebäude zu erreichen. Im Gegenzug dazu werden keine Treppen oder Balkone benötigt, was wiederrum Geld einspart.

Obwohl die Bungalow – Bauweise verhältnismäßig viel Grundfläche benötigt, ergeben sich darauf unzählig viele Gestaltungsmöglichkeiten.

Erfahren Sie mehr zu unseren Bungalow Hausvarianten auf unserer Webseite.

Fanden Sie den Beitrag nützlich? Dann teilen Sie ihn JETZT mit Ihren Freunden!