Die bauen.wiewir Hausbautipps - die 10 Bauratgeber für Ihren Fertighausbau

Ein Fertighaus zu bauen ist kein leichtes Unterfangen. Viele Hausbauer kommen bereits bei ihrer Planung an ihre Grenzen. Wenn Sie unsere bauen.wiewir Hausbautipps befolgen und sich die 10 Bauratgeber zu Herzen nehmen, kann bei Ihrem Fertighausbau so gut wie nichts mehr schief gehen.

Bauratgeber: Wenn Sie sich eine detaillierte Planung Ihres Hausbaus erstellen, wird Ihr Hausbau problemlos und sorgenfrei verlaufen.

1. Ein muss aller Hausbautipps: Ihr Finanzierungsplan

Bevor Sie überhaupt auf die Idee kommen ein Haus zu bauen, sollten Sie sich zuerst einen Finanzierungsplan erarbeiten. Es gibt auf dem Markt viele günstige Fertighäuser, aber wenn Sie langfristig in Ihrem neuen Zuhause leben möchten, sollten Sie zusätzlich viel Wert auf eine erstklassige Fertighaus Qualität legen, denn preiswert kann auch ein hochwertiges Fertighaus sein. Bedenken Sie außerdem, dass die anfallenden Baunebenkosten in etwa 15% von Ihrem eigentlichen Fertighaus Preis betragen. Ihr Finanzierungsplan sollte deshalb sowohl Ihr Eigenkapital, als auch Ihre täglichen Ausgaben beinhalten, damit Sie alle anfallenden Kosten effektiv gegen rechnen können.

2. Staatliche Förderung, Hauskauf leicht gemacht!

Um sich den Traum vom Haus dennoch nicht gleich aus dem Kopf zu schlagen haben Sie zusätzlich die Möglichkeit sich über unterschiedliche „Staatliche Förderung Hauskauf Programme“ zu informieren. Diese staatlichen Förderprogramme begünstigen energieeffiziente Häuser und bezuschussen die Hausbauer mit einer, abhängig von der Energieeffizienz, unterschiedlich hoch ausfallendenZahlung. Wenn Ihre finanzielle Situation es zulässt und Sie nach wie vor an einem Hausbau interessiert sind, sollten Sie sich diese Fördermittel nicht entgehen lassen. Die „staatliche Förderung Hauskauf“ ist für Sie eine ideale Möglichkeit um zusätzliche Kosten auszugleichen und darüber hinaus auch langfristig Strom- und Heizkosten zu sparen.

Bauratgeber: Bei bauen.wiewir ist jedes Fertighaus mit allen erforderlichen KfW 55 Anforderungen ausgestattet.

3. Das passende Grundstück für Ihr Fertighaus

Sobald Sie ihren Finanzierungsplan erstellt haben und Sie sich über alle möglichen staatlichen Förderprogramme informiert haben, ist die Suche nach dem passenden Grundstück an der Reihe. Doch leichter gesagt als getan! Vor allem bei der Grundstückswahl tun sich viele Bauherrn und Bauherrinnen sehr schwer. Ein gutes Grundstück ist nicht nur kaum zu finden, es ist auch oftmals nur zu einem sehr hohen Preisen zu erwerben. Wenn sie darüber hinaus einen Makler beauftragen für Sie ein Grundstück zu suchen, sollten Sie nicht vergessen die anfallenden Maklergebühren mit einzukalkulieren.

Bauratgeber: Bei bauen.wiewir klären wir sofort alle wichtigen Fragen mit Ihnen und unterstützen Sie gerne bei der Erstellung Ihres Finanzierungsplans.

4. Die Wahl Ihres Baupartners verkürzt oder verzögert Ihr Bauvorhaben

Wenn Sie bereits ein Grundstück besitzen sollten Sie sich spätestens jetzt über den richtigen Baupartner Gedanken machen. Dabei ist ein großer Augenmerk auf die Fertighaus Qualität Ihres Anbieters zu legen. Da Hausbauer meistens planen ihr ganzes Leben in ihrem erbauten Eigenheim zu verbringen, sollten Sie sich mit dem Thema „Nachhaltiges Bauen“ auseinandersetzen. Idealerweise bietet Ihr Fertighausanbieter eine Werksbesichtigung durch die hauseigene Produktion an und Sie können sich selbst von dem verwendeten Baumaterial sowie dessen Qualität überzeugen.

Bauratgeber: Als Fertighaushersteller aus Bayern werden alle bauen.wiewir Fertighäuser in der bewährten hauseigenen Fertigung produziert.

5. Die richtige Ausbaustufe: Ausbauhaus, Fertighaus technikfertig oder Fertighaus schlüsselfertig

Sie haben sich für einen Fertighausanbieter entschieden und möchten am liebsten gleich morgen einziehen. Doch erst einmal müssen Sie Ihr Fertighaus auswählen. Nicht nur die Dachform oder der Hausgrundriss ist hierbei entscheidend. Wichtig ist die Frage nach der für Sie passenden Ausbaustufe. Auch hier geben wir Ihnen gerne wertvolle bauen.wiewir Hausbautipps, mit denen Sie bereits in dieser Auswahl sehr viele Kosten sparen können. Wenn Sie handwerklich geschickt sind und gerne an Ihrem eigenen Fertighaus mitbauen möchten ist die Wahl für ein Ausbauhaus genau das Richtige für Sie. Sind Sie von handwerklicher Arbeit eher abgeschreckt und möchten einen garantierten Einzugstermin, sollten Sie sich lieber für ein Fertighaus schlüsselfertig entscheiden.

Bauratgeber: Bei bauen.wiewir gibt es als zusätzliche Alternative das Fertighaus technikfertig, für Hobbyhandwerker.

Fanden Sie den Beitrag nützlich? Dann werfen Sie ihn JETZT auf unsere Häuser!