Ein Bauherren Rechtsschutz ist unverzichtbar

Streitigkeiten rund um den Hausbau sind mit die häufigsten Streitfälle vor Gericht. Und diese Streitigkeiten können sehr lange dauern und kostspielig für den Hausbauer werden und sogar zum wirtschaftlichen Ruin führen. Viele Bauherren Erfahrungen zeugen von dieser Problematik. Seit einigen Jahren decken die regulären Rechtsschutzversicherungen diese Streitfälle rund um den Hausbau nicht mehr ab, weil die Zahl der Fälle für die Versicherer unkalkulierbar wurde. Um so wichtiger ist es, dass sich jeder Hausbauer vor Beginn des Bauvorhabens über eine leistungsstarke Bauleistungsversicherung und ein Bauherren Rechtsschutz informiert. Wenn der Bauherr selbst auch am Bau seines Hauses mitwirkt und Eigenleistung vollbringt, ist eine spezielle Bauherrenhaftpflicht ebenfalls zu empfehlen.

Ein Bauherren Rechtsschutz hilft in Notfällen

Ein Bauherren Rechtsschutz deckt insbesondere die unkalkulierbaren finanziellen Risiken für den Bauherren ab, wenn es beim Bau zu Sachmängeln und so genantem Baupfusch kommt. Gerade hier ist die Beweisführung oft nur sehr mühsam und kostspielig mit Hilfe von Gutachtern zu erbringen. Viele Bauherren Erfahrungen berichten davon, dass die Bauherren letztlich auf dem langen Verfahrensweg bei einem teuren Rechtsstreit aufgeben mussten, weil sie keinen Bauherren Rechtsschutz hatten.

Ein Bauherren Rechtsschutz gewährleistet Bauherren Sicherheit

Mit einer Bauleistungsversicherung und einem Bauherren Rechtsschutz können Rechtsstreitigkeiten erfolgreich durchgeführt und berechtigte Ansprüche auch erfolgreich durchgesetzt werden. Eine zusätzliche Bauherrenhaftpflicht schützt den Bauherren davor, selbst in die Haftung genommen zu werden, wenn durch seine Bautätigkeit Schäden entstehen, für die er verantwortlich gemacht werden kann. Der Rat, eine Bauleistungsversicherung abzuschließen und eine Bauherrenhaftpflicht zu haben, ist einer der wichtigsten Hausbautipps, die man einem angehenden Bauherr auf seinem Weg zum Traumhaus geben kann. Negative Bauherren Erfahrungen müssen nicht sein und man kann diesen effizient und gekonnt vorbeugen.

Bauleistungsversicherung und Bauherren Rechtsschutz sind wichtig. Als bauen.wiewir Hausexperten beraten wir Sie gerne rund um Ihren Hausbau und leiten Sie an die notwendigen Instanzen weiter.

Der bauen.wiewir Hausbautipp: Schließen Sie einen Bauherren Rechtsschutz ab

Mit unseren Hausbautipps können Sie sich vorab über die sichere Planung Ihres Hausbaues und die Auswahl einer seriösen Baufirma informieren. Wenn die Kriterien, Transparenz und Vertrauen, bei der Auswahl der Baufirma berücksichtigt werden, besteht eine viel höhere Wahrscheinlichkeit, dass das Verhältnis zwischen Bauherrn, der Baufirma und evtl. deren Subunternehmern auch in der Bauphase und nach Fertigstellung des Objektes nicht durch Rechtsstreitigkeiten belastet wird.

Trotzdem ist eine Bauleistungsversicherung und ein Bauherren Rechtsschutz, sowie eine Bauherrenhaftpflicht natürlich zusätzlich, immer zu empfehlen. Dann ist der Bauherr auch im Falle, dass es doch Probleme gibt, auf jeden Fall auch beim Bauherren Rechtsschutz auf der sichern Seite und muss nicht die leidigen Bauherren Erfahrungen nacherleben. Schließlich ist es keine Seltenheit, dass leider noch viele Bauherren Ihren Spaß am Hausbau verlieren, weil Sie in ungeahnte Rechtsstreitigkeiten kommen. Deswegen sollten sich Häuslebauer bereits vor Ihrem angestrebten Hausbau gründlich darüber informieren, welche Referenzen die ausgesuchte Baufirma vorweisen kann und natürlich welche Rechtsschutzmaßnahmen grundsätzlich abgeschlossen werden sollten.

Bauherren Rechtsschutz: Kontaktieren Sie uns gerne zu den Themen, die Sie bei Ihrem Hausbau beschäftigen. Wir möchten Ihnen gerne als Hausexperten zur Seite stehen und Sie so transparent wie möglich beraten.

Fanden Sie den Beitrag nützlich? Dann werfen Sie ihn JETZT auf unsere Häuser!