Grundstückssuche - was man bei der Suche nach einem Baugrundstück beachten soll.

Wer den Lebenstraum von einem eigenen Baugrundstück und seinem Eigenheim hat, sollte bei seiner Grundstückssuche unbedingt einige Aspekte ernst nehmen. Neben einer Menge Vorteile können nämlich auch unterschiedliche Probleme auftreten. Mit dem Grundstückspreis entstehen ungeahnte Hürden, welche man im Vorfeld nicht kommen sah oder vorab einfach nicht richtig einschätzen konnte.

Bei bauen.wiewir sind wir daran interessiert Hausbauer bei Ihrem Traum vom Haus effizient zu unterstützen. Deswegen geben wir Ihnen gerne Hausbautipps und erleichtern Ihre Hausbauplanung. Der nachfolgende Text dient als Hilfestellung für alle, die sich auf Grundstückssuche befinden oder ihr bereits vorhandenes, eigenes Grundstück erbauen möchten. 

Grundstückssuche: Welche Vorteile ergeben sich aus dem Bau eines eigenes Grundstücks?

Neben einem Gefühl von Freiheit und Selbstständigkeit, kann das Bewohnen von Ihrem eigenen Baugrundstück auch zahlreiche weitere Vorteile haben. Sie können die Lage Ihres Grundstücks frei wählen und die Gestaltung Ihres Anwesens fortlaufend nach Belieben vornehmen und erweitern. In den meisten Fällen verfügen Sie über einen angrenzenden Garten, in dem Sie jegliche Freiheiten besitzen. So können Sie beispielsweise diverse Gartenarbeiten vornehmen, Blumen und Bäume pflanzen oder einfach Ihre Freizeit genießen. 

Grundstückssuche: Was müssen Sie beachten, wenn Sie sich ein Grundstück kaufen und welche Schwierigkeiten können dabei auftreten?

Bevor Sie den Kaufvertrag für das Baugrundstück unterschreiben, sollten Sie unbedingt gründliche Recherchearbeit betreiben. Besonders wichtig ist es bei Ihrer Überprüfung aller relevanten Faktoren, den Bebauungsplan sorgfältig zu inspizieren. Innerhalb dieses Plans sind alle wichtigen Maße, notwendigen Abstände und gegebenenfalls auch bereits ein Bodengutachten Ihres zukünftigen Hauses festgelegt. Dieses Bodengutachten ermöglicht einen Abgleich, ob Ihr Traumhaus überhaupt auf das gewählte Baugrundstück passt.

Des Weiteren sollten Sie unbedingt das Grundbuch auf dessen Einträge prüfen. Stehen noch einige Erschließungskosten an oder ist ihr Haus bereits mit dem Wasser- und Energiesystem verknüpft. Dazu ergänzend wird ermittelt, ob Kabelanschlüsse bereits verfügbar sind. Von besonders hohem Stellenwert ist die Prüfung, der Beschaffenheit sowie der möglichen Altlasten des Baugrundstücks. Um die Recherche zu vervollständigen, sollten Sie außerdem das Wohnumfeld betrachten.

Unabdingbar ist schlussendlich auch die Prüfung vom Grundstückspreis, damit Sie mit Ihren Kosten im Ihrem angestrebten Rahmen bleiben. Die Finanzen sollten Sie immer im Überblick behalten und alle anfallenden Baunebenkosten berücksichtigen.

Grundstückssuche: An wen können Sie sich dabei wenden?

Um Ihren persönlichen Hausbau zu erleichtern, sollten Sie sich bei der Grundstückssuche von bestehenden Hilfsmöglichkeiten bedienen. Dabei haben Sie verschiedene Optionen aus denen Sie wählen können.

Der Makler kann Ihnen bei Ihrer Grundstückssuche helfen.

Ein geeignetes Beispiel hierfür stellt ein Makler dar, der ein Bodengutachten erstellt sowie Ihnen einen Grundstückspreis präsentiert. Nachteil hiervon sind die relativen hohen Leistungskosten für Makler und Bodengutachten.

Eine Grundstückssuche über die Gemeinde mit Eigeninitiative.

Eine andere Alternative stellt ein Grundstück von der Kommune dar. Hat die Gemeinde Wohngebiete erschlossen, können Sie diese zu einem relativ ansprechenden Grundstückspreis erwerben.

Grundstückssuche mit Hilfe von Experten Ihres Bauunternehmens.

Sie wissen bereits welches Traumhaus sie haben möchten? Ihnen fehlt aber noch das passende Grundstück? Als dritte Alternative können Sie Ihre Grundstückssuche auch durch Ihr Bauunternehmen durchführen lassen bzw. Hilfe von Ihrer Baufirma anfordern.

Bei bauen.wiewir beraten wir Sie gerne zu Ihrer Grundstückswahl und helfen Ihnen, damit Ihre Grundstückssuche positiv verläuft.

Fanden Sie den Beitrag nützlich? Dann werfen Sie ihn JETZT auf unsere Häuser!