Als erfahrener Fertighaushersteller in Bayern haben wir für Sie ein paar Tipps zusammengestellt.

## Wie lässt sich der Sommer in vollen Zügen genießen?

Der deutsche Sommer könnte dieses Jahr den Rekord knacken und als wärmster seit der Wetteraufzeichnung in die Geschichte eingehen. Zurzeit hält Kitzingen – in der Nähe unserer Produktionsstätte als Fertighaushersteller – in Bayern den Rekord von über 40 Grad. Und auch wenn sich die Einen über Freibadbesuche, Grillen im Park und die lauen Sommerabende auf der Terrasse freuen, macht die Hitze Einigen auch zu schaffen: Bei den Temperaturen schlafen viele Menschen nachts nicht mehr gut und auch die Pflanzen im Garten leiden.

Hier lesen Sie die Tipps für ein kühles Zuhause (nicht nur in Bayern) von den Fertighaushersteller-bauen.wie.wir-Mitarbeitern

Als Fertighaushersteller planen wir Ihr Traumhaus auch für heiße Tage

  1. Um die Hitze erst gar nicht ins Haus zu lassen, hilft der richtige Sonnenschutz. Je nach Vorliebe und Optik können Sie sich zwischen Rollläden, Fensterläden, Jalousien und Gardinen entscheiden. Das beste Mittel im Kampf gegen überhitzte Innenräume sind schon morgens abgedunkelte und verschlossene Türen und Fenster. Dabei unbedingt auf die Farbe achten: Der Sonnenschutz sollte möglichst hell sein, damit er die Sonne reflektiert und nicht zusätzlich durch dunkle Farbe aufgeheizt wird. Deshalb haben wir in unserem Sortiment als Fertighaushersteller nur hell abgetönte Farben für unsere Rollopanzer. Die Fenster und Türen sollten tagsüber konsequent geschlossen gehalten werden. Dafür dann abends alles aufreißen, um richtig durchzulüften und frischen Wind in das Haus zu bringen. Am effektivsten im Kampf gegen die Hitze hat sich laut Untersuchungen von außen angebrachter Sonnenschutz erwiesen – das haben wir natürlich in der Planung als Fertighaushersteller ebenfalls berücksichtigt.

  2. Wer auf Rollläden und Fensterläden verzichten möchte, kann auf einen anderen Trick an heißen Tagen zurückgreifen: Auch Markisen oder Sonnensegel vor den Fenstern helfen, die Sonne vom Haus fernzuhalten und gar nicht erst in die Nähe der Innenräume zu lassen. Auch hier gilt: Je heller, desto besser. Und der Garten wird zusätzlich noch gemütlich und schattig, sodass man seinen Feierabend auf der Terrasse verbringen kann ohne Fernseher. Dadurch schlagen Sie gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: Denn Elektrogeräte produzieren zusätzlich Wärme – auch im Standby Zustand.

Wir lieben als Fertighaushersteller in Bayern Blumen im Garten – und nicht nur Geranien

Um den Garten genießen zu können, sollten Sie diesen bei hohen Temperaturen schützen. Sonst verwandelt sich jedes Blumenmeer bald in ein vertrocknetes Sandmeer. Ein Haus mit einem individuell angelegten Garten, mit schönen Rasenflächen und üppigen Blumenbeeten, ist auch in Bayern für uns als Fertighaushersteller das i-Tüppfelchen, wenn es bei unseren Bauherren um das eigene Traumhaus geht.

  1. Regelmäßiges Gießen der Pflanzen im Garten ist das eine Mittel gegen die Hitze. Das Bundesinformationszentrum für Landwirtschaft rät bei Gemüsebeeten durch das Auflockern der Erde für eine Krümelstruktur des Bodens zu sorgen. Dadurch kann das Gießwasser besser in tiefere Erdschichten gelangen und die Feuchtigkeit bleibt länger im Boden. Einige Gemüsesorten freuen sich sogar über das warme Wetter - Paprika und Gurke zum Beispiel. Bei Salaten und anderem Blattgemüse kann es jedoch zu Verbrennungen durch direkte Sonneneinstrahlung kommen. Hier kann das zweite Mittel Abhilfe schaffen: Schatten während der Mittagsstunden ist für diese Pflanzen extrem wichtig. Als erfahrene Fertighaushersteller geben wir Ihnen natürlich auch Tipps für das Anlegen Ihres Traumgartens.

  2. Gerade Balkon- oder Kübelpflanzen leiden besonders unter der Hitze, da hier die Erde und damit der Wasserspeicher begrenzt ist. Diese sollten Sie häufiger gießen, am besten zwei Mal täglich. Oftmals hat das häufige Wässern das Auswaschen von Nährstoffen aus der Erde zur Folge. Daher am besten bei jedem dritten Gießen ein wenig Flüssigdünger mit in das Gießwasser mischen. Oder Sie benutzen einen Untersetzer für den Kübel – dieser darf jedoch nicht immer unter Wasser stehen, sonst verderben die Wurzeln der Pflanze.

  3. Beim Bewässern gilt: Lieber einmal ordentlich gießen in den kühleren Morgen- und Abendstunden, als häufig mit wenig Wasser, da es zu schnell verdunstet. Dies ist auch bei der Rasenpflege der beste Tipp. Der Rasen sollte also nach dem Sprengen richtig nass sein. Zwischen dem Sprengen machen Sie allerdings am besten zwei bis drei Tage Pause, damit das Gras in tieferen Erdregionen Wurzeln bilden kann. Bei Temperaturen über 30 Grad Celsius lassen Sie den Rasenmäher lieber im Keller. Wird der Rasen zu kurz geschnitten, verbrennt er nämlich und der Boden trocknet aus.

Sommer in Bayern: Fertighaussteller-Mitarbeiter wünschen Ihnen eine schöne sonnige Zeit

Laut Wettervorhersage bleibt es auch die nächsten Wochen noch heiß und sonnig. Ausgestattet mit ein paar Tipps rund um das Wohlfühlen im Haus und Garten bei diesen Temperaturen, hoffen wir, dass Sie den tollen Sommer in vollen Zügen genießen können.

__Die Mitarbeiter Ihres Fertighausstellers bauen.wie.wir aus Bayern __

Fanden Sie den Beitrag nützlich? Dann werfen Sie ihn JETZT auf unsere Häuser!