Nützliche Infos zum Thema Nebenkosten

Wer ein Haus gebaut hat, zahlt schon mal keine Miete mehr - das ist positiv. Es gibt aber natürlich dennoch regelmäßige Kosten, die das Budget belasten und die gut eingeplant sein sollten. Dazu gehören Grundsteuer, Energiekosten & Co. Wir möchten euch zeigen, wie man es schafft, diese richtig zu kalkulieren und zu senken.

  1. Grundsteuer
  2. Energiekosten
  3. Wasser, Kanal und Müllabfuhr
  4. Versicherungs- und Reparaturkosten

Eigentümer zahlen Grundsteuer

In Deutschland hat jeder Hauseigentümer jährlich eine Grundsteuer direkt an die Stadt oder Gemeinde zu zahlen. Die Höhe ist dabei abhängig von der Art der Bebauung und der Gemeinde selbst, weshalb diese stark variieren.

Energiekosten

Einer der größten laufend anfallenden Faktoren sind mit Sicherheit die Energiekosten. Wir unterteilen in aktive und passive Möglichkeiten der Kostenreduktion.

Aktive Möglichkeiten: Spezielle Vergleiche, Angebote und Anbieter aktiv einzuholen und so die Kosten zu beeinflussen.

Passive Möglichkeiten: Im Alltag zwar geringe, aber sich über das Jahr summierende Beträge einsparen.

Heizkosten aktiv sparen

Heizkosten kann man aktiv sparen, indem man zum richtigen Zeitpunkt vergleicht und bucht. Besonders beim Kauf von Heizöl kann auf diese Weise wirklich immens gespart werden.

Einer der wichtigsten Faktoren bei der Beschaffung von Heizöl ist der Zeitpunkt der Bestellung. Aber auch die Wahl der Sorte ist ein wichtiger Faktor – zumindest auf lange Sicht hin.

Heizkosten passiv sparen

Passiv lassen sich Heizkosten vor allem durch eine konstante Raumtemperatur von 21 bis max. 22 Grad sparen. In den Wintermonaten sollte auf richtiges Lüften geachtet werden. Ebenfalls rentiert sich eine gute Wärmedämmung - in vielen Neubauten inzwischen schon Standard. Es lohnt sich, Subventionsmöglichkeiten im Vorfeld abzuklären.

Ebenso kann eine effizient gesteuerte Heizung die Kosten enorm senken. Aktuell geht der Trend immer mehr zum sogenannten „Smart Home“.

Stromkosten aktiv senken

Auch bei den Stromkosten lohnt sich der genaue Vergleich, um den günstigsten Anbieter herauszufiltern. Solch ein Wechsel ist gerade dann empfehlenswert, wenn die Strompreise erhöht werden – und das ist bei vielen Händlern jährlich der Fall.

Stromkosten passiv senken

Auch passiv kann man Stromkosten sparen, und das mit einfachen Maßnahmen sehr effizient. Energiesparlampen machen da viel aus. Energieeffiziente Geräte sind ebenfalls eine Möglichkeit, passiv Kosten zu senken.

Für die Außenbeleuchtungen lohnen sich Bewegungsmelder. Nicht außer acht lassen sollte man die Tatsache, dass Geräte im Standby-Betrieb über das Jahr hinweg durchaus einiges an Strom verbrauchen, auch wenn sie nicht benutzt werden.

Die Steuerung des eigenen Stromverbrauches kann natürlich über die bereits vorhin erwähnte „Smart Home“-Funktion geregelt werden.

Wasser, Kanal und Müllabfuhr

Auch Wasser und die Entsorgung von Abfällen sind teuer. Je nach Gemeinde differieren diese Kosten erheblich. Mancherorts kann auch der Besitzer eines Hauses durch sorgsames Trennen von Müll die Gebühr beeinflussen.

Der Wasserverbrauch lässt sich durch sorgsamen und effizienten Umgang senken. Außerdem ist es umweltschonend und ökologisch verantwortlich.

Versicherungs- und Reparaturkosten einkalkulieren

Eine Versicherung ist (meist) nicht nur notwendig sondern auch ein erheblicher Kostenfaktor.

Versicherungskosten

Es gibt die verschiedensten Versicherungen auf dem Markt, nicht jede ist für jeden Hausbesitzer notwendig. Von daher sollte man sich mit dem Thema genau auseinandersetzen und Vergleiche einholen. Je mehr Versicherungen bei ein und dem selben Abieter abgeschlossen werden, desto besser sieht es mit Rabattkonditionen aus.

Reparaturkosten

Reparaturen werden in einem Haus immer anfallen. Deshalb ist es sinnvoll, hier regelmäßig Geld auf die Seite zu legen. Damit können Kosten schon präventiv gespart werden, sodass in einem Notfall ein ausreichend großes, finanzielles Polster zur Verfügung steht.

Fanden Sie den Beitrag nützlich? Dann teilen Sie ihn JETZT mit Ihren Freunden!