Nachhaltiger Hausbau…

Was bedeutet nachhaltiges Bauen?

Nachhaltigkeit spielt heutzutage eine immer größere Rolle. Beim nachhaltigen Bauen geht es in erster Linie um die Planung und Umsetzung eines Hauses nach den Prinzipien der Nachhaltigkeit. Das Ziel ist die Minimierung des Verbrauchs von Energie und Ressourcen. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen alle Lebenszyklusphasen eines Gebäudes berücksichtigt werden. Wichtig ist außerdem die Optimierung sämtlicher Einflussfaktoren auf den Lebenszyklus. Also der Prozess von der Rohstoffgewinnung über die Errichtung bis hin zum Rückbau.

Folgende Nachhaltigkeits-Faktoren sollten berücksichtigt werden:

  • Energieverbrauch senken
  • Betriebsmittelverbrauch senken
  • geringe Transportkosten/-wege der Bauteile
  • gefahrlose Rückführung aller verwendeten Materialien
  • Nachnutzungsmöglichkeiten
  • Naturräume schonen, indem flächensparend gebaut wird

Ebenso sollten folgende Fragen beim nachhaltigen Hausbau beachtet werden:

  • Welche Baustoffe verwendet man am besten?
  • Wie kann der Strom nachhaltig produziert werden?
  • Wie verhält man sich besonders stromsparend?
  • Wie nutzt man das Wasser am besten?
  • Wie heizt man am effizientesten?

So wird das neue Eigenheim umweltschonend und energieeffizient.

Die drei Ebenen des nachhaltigen Bauens

Wer diese drei Ebenen beim Bauen berücksichtigt, wird ein nachhaltiges und umweltfreundliches Eigenheim erhalten.

Ökonomische Ebene

Betrifft alle anfallende Kosten wie Anschaffungs- und Errichtungskosten, Nutzungskosten sowie Wartungs- und Instandhaltungskosten.

Ökologische Ebene

Betrifft den schonenden Einsatz von Ressourcen und Baumaterial. Ebenso den Verbrauch von Energie, Strom, Umweltbelastungen und die Flächeninanspruchnahme des Gebäudes.

Soziale Ebene

Betrifft neben gestalterischen Faktoren auch den Gesundheitsschutz. Die Gesundheit ist dabei abhängig von thermischen, akustischen und visuellen Faktoren.

Der Weg zum nachhaltigen Eigenheim

Sobald ein geeigneter Standort fürs Eigenheim gefunden ist, steht die Beschaffung der Baumaterialien an. Hier spielen Art, Herkunft und Produktion des Materials eine große Rolle. Man sollte beachten, dass die Baumaterialien aus nachwachsenden, lange verfügbaren und auch recyclebaren Rohstoffen bestehen.

Umweltauswirkungen

Um die Umweltauswirkungen der Baustoffe messen zu können, sind sogenannte Umweltproduktdeklarationen (englisch: Environmental Product Declaration, kurz EPD) entwickelt worden. In diesen sind ökobilanzbasierte Indikatoren enthalten, welche die Auswirkungen der einzelnen Produkte in Bezug auf verschiedene Kriterien wie den Treibhauseffekt oder den Verbrauch an grauer Energie, beschreiben. Wichtig in dem Zusammenhang ist auch die Ressourceneffizienz. Gemeint ist die Verwendung von Produkten, die mittels örtlich verfügbarer Ressourcen produziert wurden. Dadurch besitzen diese einen kürzeren Transportweg und weisen somit eine geringere Schadstoffbelastung auf. Bei der Verwendung eines Bauteiles sollte im Idealfall auch immer dessen Unterhalt (Wartung, Reinigung, Pflege) berücksichtigt werden. Auch der Lebenszyklus eines Baustoffes beeinflusst dessen Nachhaltigkeit. Aus diesem Grunde sollten Baumaterialien verwendet werden, die eine ähnliche Lebensdauer besitzen. So kann gewährleistet werden, dass Baustoffe/-teile vor Ablauf ihres eigentlichen Lebenszyklus ausgebaut oder entsorgt werden müssen. Dabei sind gut recycelbare und leicht austauschbare Stoffe bzw. Materialien vorzuziehen.

Green Building

Mit einem Green Building, einem grünen Gebäude, wird der Leitgedanke der Nachhaltigkeit verfolgt. Der Begriff ist momentan präsenter denn je und ein bedeutendes Schlagwort in der Immobilienbranche. Der Leitgedanke der Nachhaltigkeit wird verfolgt, indem sich das Gebäude durch eine hohe Ressourceneffizienz in den Bereichen Energie, Wasser und Material auszeichnet. Zeitgleich soll ein grünes Gebäude dazu beitragen, schädliche Auswirkungen auf Gesundheit und Umwelt zu reduzieren. Der Gedanke der Nachhaltigkeit wird im besten Fall durch sämtliche Phasen des Gebäude Lebenszyklus verfolgt.

Fanden Sie den Beitrag nützlich? Dann teilen Sie ihn JETZT mit Ihren Freunden!