Interview mit der Unternehmensberatung Familienwerte

Unter dem Motto “Digitale Transformation & Die Unternehmerfamilie” hat Familienwerte ein spannendes Magazin erstellt, in dem auch bauen.wiewir vertreten ist (Seite 13-16). Hier ein kleiner Einblick in den informativen Artikel sowie in das Interview mit Manuel Laux und Johanna Lux:

Mit ihrem erfolgreichen Fertighausanbieter LUXHAUS hat die fränkische Unternehmerfamilie Lux schon einmal ihr unternehmerisches Können im Premiumsegment bewiesen. Im Jahr 2016 hat sie das Start-up bauen.wiewir gegründet, mit dem sie „die Welt der Fertighäuser auf den Kopf stellen wollen,“ um es mit der rmeneigenen Website auf den Punkt zu bringen. Dabei gilt es, die Digitale Transformation in der eigenen Branche mitzugestalten.

__Wie kam es zu bauen.wiewir als eigenes Start-up, mit dem Ziel, die Digitale Transformation im Fertighausmarkt voranzutreiben? __

Lux: LUXHAUS konzentriert sich auf hochwertige Häuser im oberen Preissegment mit starker, persönlicher und individueller Betreuung. Wir wollten den gesamten Prozess bevor ein Hausvertrag abgeschlossen wird verkürzen und zudem eine breitere Zielgruppe ansprechen. Hinzu kam die Idee unseres Online-Konfigurators, der unseren Kunden dabei hilft ihr Haus zu gestalten. Um die Marke LUXHAUS mit einer erweiterten Zielgruppe nicht zu verwässern, hat sich mein Vater dazu entschlossen, eine neue Firma zu gründen.

Laux: Der Trigger dafür war ein Konfigurator für Fertighäuser. So etwas gibt es beispielsweise bei Autos. Warum gibt es so etwas nicht für Häuser? Das bedeutete beispielsweise, dass bei einem Haus-Konfigurator nicht jede Wand frei verstellbar sein kann. Dies wiederum verlangt ein Typenhauskonzept, welches für eine breite Gruppe, besonders junger Familien, ansprechend sein sollte.

*Lux: Dann stellt sich natürlich die Frage: Was wollen wir variieren lassen? Dachformen, Fassaden (Materialien, Farben), etc. Mein Vater hatte bereits vor zwei Jahren die Idee des Konfigurators, die Entscheidung sie in die Realität umzusetzen, kam schließlich im Januar letzten Jahres. Unbeantwortet war damals noch die Frage, wer das hauptverantwortlich machen wird, da er seinen Fokus als Geschäftsführer weiterhin auf LUXHAUS legen wollte. Er ist das Gesicht der Marke und repräsentiert diese.**


close Jetzt Infos anfordern:

Kontaktieren Sie uns per Whatsapp